Spinat-Tomaten-Lasagne

Spinat-Tomaten-Lasagne

Als ich mich als 13-jähriger Teenager dazu entschied, fortan vegetarisch zu leben, haben mir meine Eltern zwei Bedingungen gestellt: ich sollte mich informieren, worauf ich bei einer vegetarischen Ernährung achten muss (Stichwort Eisen, Proteine, Nährstoffe etc.) und ich sollte selbst lernen zu kochen. Für beides bin ich ihnen heute sehr dankbar – und natürlich auch, dass sie mich in meiner Idee, vegetarisch zu leben, überhaupt unterstützt haben. Auch wenn sie wahrscheinlich dachten (und es vielleicht immer noch hoffen), dass diese „Phase“ irgendwann einmal vorbei geht… Wie dem auch sei, Projekt „selbst kochen“ verdanke ich mein erstes vegetarisches Kochbuch. Darin war ein vegetarisches Gericht für eine Spinat-Tomaten-Lasagne. Was habe ich diese Lasagne geliebt (meine Eltern zum Glück auch)! Mit eigenem Kind kommt das Essen aus der Kindheit wohl irgendwie wieder zum Vorschein… auf jeden Fall dachte ich mir, dass ich DIESE Spinat-Tomaten-Lasagne einfach noch einmal kochen muss – vegan natürlich. Hier folgt also nun mein veganisiertes Rezept:

Viele Nudelschichten machen diese Spinat-Tomaten-Lasagne zu einem echten Sattmacher.
Viele Nudelschichten machen diese Spinat-Tomaten-Lasagne zu einem echten Sattmacher.

Spinat-Tomaten-Lasagne

Zutaten (für 3 Hungrige)
Für die Tomatensauce:
– 1/2 Zwiebel (geschält und klein gewürfelt)
– 1/2 Knoblauchzehe (geschält und gehackt)
– 1 Dose gehackte Tomaten
– 1 Räuchertofu (mit Gabel zerdrückt)
– 3-4 frische Cherrytomaten (geviertelt)
– 3-4 getrocknete Tomaten (gehackt)
– Basilikum, Oregano

Für die Spinatfüllung:
– 1/2 Zwiebel (geschält und klein gewürfelt)
– 1/2 Knoblauchzehe (geschält und gehackt)
– 1 Packung Tiefkühlspinat (ca. 500-800g)
– Sonnenblumenkerne (1 Handvoll)
– ca. 100-150ml Reiscuisine
– Thymian

Ausserdem:
– Salz, Pfeffer
– Lasagneplatten
– Bei Bedarf veganer Streukäse

Zubereitung:
Tomatensauce: In einem Topf eine Portion der Zwiebeln mit Knoblauch in etwas Öl glasig andünsten und den zerdrückten Tofu darin etwas anbraten. Mit den Dosentomaten ablöschen und verrühren. Restliche Zutaten für die Tomatensauce unterrühren und bei mittlerer Hitze kurz köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern nach Belieben würzen.

Spinatfüllung: In einer Pfanne mit etwas Öl Zwiebel und Knoblauch leicht andünsten, dann den TK Spinat hinzugeben auftauen und für 2-3 Minuten leicht köcheln lassen. Reiscuisine und Gewürze hinzugeben. Ganz zum Schluss (direkt vor dem Schichten der Lasagne) die Sonnenblumenkerne unterrühren.

Lasagne schichten: In einer Auflaufform zuerst etwas Tomatensauce auf dem Boden verteilen. Dann eine Schichte Lasagneplatten (nicht gekocht) darauf legen. Abwechselnd schichten, so dass die Nudelplatten immer gut bedeckt sind: Lasagneplatten – Spinatfüllung – Lasagneplatten – Tomatensauce – Lasagneplatten – Spinatfüllung … Mit Tomatensauce abschließen und bei Bedarf veganen Käse darauf verteilen (Alternativ selbstgemachter Hefeschmelz). Für ca. 30 Minuten im vorgeheizten Ofen bei ca. 160°C (Umluft) backen.

Spinat-Tomaten-Lasagne

Schreibe einen Kommentar