Lauftagebuch | Trainingsplan 10km, noch 4 Wochen bis zum Lauf

8km im laufplan

So langsam hat sich das Laufpensum erhöht und nähert sich den 10 km an. Damit verlängerte sich auch die Laufzeit, die ich (gaaaanz gaaaanz langsam) unterwegs bin. Kann ich Minime so lange im Buggy mitnehmen? Langweilt sie sich nicht auf der Fahrt? Schläft sie nicht mittendrin ein, obwohl wir ja jetzt schon bei nur noch einmal am Tag schlafen sind?
Nun, ich könnte entweder schneller laufen (ha ha), damit ich nicht so lange laufe (aber in meinem Trainingsplan für den 10 km Lauf beim München Marathon ist auch eine Pace vorgegeben …

Mittlerweile bin ich regelmäßig bei 8 km angekommen. Nach ein paar Wochen Pause (wie sich die eingeschlichen hatten, weiß ich auch nicht…), konnte ich wieder regelmäßig laufen. Aber mit Buggy fällt es mir zunehmend schwerer – nicht, weil es sich schwer läuft, sondern weil ich merke, dass Minime meist so gar keinen Spaß daran hat. Hinzu kommt, dass wenn ich zu spät los laufe (also alles später als 9:30 Uhr), dass sie beim Lauf einschläft. Und das ist eine ganz ganz dumme Zeit. Denn dann schläft sie nicht nochmal nach dem Mittagessen und ich hab ein ganz liebenswürdiges (nicht) Kind am Nachmittag. Also direkt früh laufen, am besten so zwischen 7 und 9 Uhr morgens. Aber da hat Minime gerade ihre aktive Phase und möchte sich austoben. Einfach nur im Buggy angeschnallt sitzen und den gelegentlichen Radfahrern, Läufern und Hunden zuwinken? Viel zu langweilig!

Ein paar Mal hat es dennoch geklappt, aber zuletzt musste ich nach 6,5 km einfach aufhören. Seitdem versuche ich, allein zu laufen. Das schaffe ich aber nur noch zwei Mal statt drei Mal die Woche. Mal schauen, wie die letzten vier Wochen bis zum München Marathon laufen…

screenshot laufplan

Schreibe einen Kommentar